Pressestelle Bayerischer Rundfunk
5. Juni 2001

 
Ehrung für BR-Mitarbeiterin
Silvia Matthies mit dem IPPNW-Medizinpreis
„Medizin und Gewissen“ ausgezeichnet

 

Silvia Matthies, Autorin im Fernsehen des BR, ist mit dem Medienpreis „Medizin und Gewissen“, Kategorie Fernsehen, ausgezeichnet worden. Der in diesem Jahr erstmals verliehene Preis der Organisation IPPNW „Ärzte für Frieden und soziale Verantwortung“ ehrt Journalistinnen und Journalisten, die „der Ideologie des Machbareneinen humanen Gegenentwurf im Sinne der drei Begriffe Medizin, Würde und Gewissen entgegenstellen“. Er wird in den drei Kategorien Fernsehen, Hörfunk und Print vergeben.

Silvia Matthies erhielt den Medienpreis „Medizin und Gewissen“ für ihre Dokumentation zur Embryonenforschung, zum Hirntod, zur Euthanasie und anderen bioethischen Problemen, die hauptsächlich für die Redaktion Kirche und Welt des Bayerischen Rundfunks entstanden sind und im Ersten sowie im Bayerischen Fernsehen ausgestrahlt wurden. Silvia Matthies arbeitet seit vielen Jahren an der Thematik Medizin, Gesundheitspolitik und Menschenwürde.

Aus der Begründung der Jury: „Die Themenwahl von Silvia Matthies ist engagiert und fachlich fundiert. Sie verfügt über eine klare Sprache für hochkomplexe Sachverhalte und wählt Bilder und Bildführung eindrucksvoll aus, ohne ins Pathos abzugleiten. Ihre Sendungen sind spannungsreich aufgebaut, die Darstellung ist zugleich ruhig und unaufgeregt.“

Originalpressemitteilung ansehen

Mit dem IPPNW-Medizinpreis „Medizin und Gewissen“ wurden folgende Filme ausgezeichnet:

Wie will ich sterben

Patientenverfügung und Sterbehilfe

ARD, März 2001, 45 Min
IPPNW-Preis „Medizin und Gewissen“ 2001

Das Recht zu töten

Die Folgen der Euthanasiediskussion

ARD, Februar 1997, 23.00 Uhr, 45 Min
IPPNW-Preis „Medizin und Gewissen“ 2001

Tod im Reagenzglas

Ist die Selektion im Reagenzglas erlaubt?

ARD 2000, 45 Min
Publizistikpreis der Stiftung Gesundheit 2001
IPPNW-Preis „Medizin und Gewissen“ 2001

Kritiken lesen…

Nervenkrieg am Sterbebett

Die Kontroverse um den Hirntod

ZDF „Zündstoff“, März 1997, 23.00 Uhr, 30 Min
IPPNW-Preis „Medizin und Gewissen“ 2001

Kritiken lesen…

 

Mörderische Diagnose

Die Tötung behinderter Kinder bis zur Geburt

ARD, März 1999, 23:00 Uhr, 45 Min
Stiftungspreis der Stiftung Ja zum Leben 2000
IPPNW-Preis „Medizin und Gewissen“ 2001

Kritik lesen…

Tot oder lebendig: Hirntoddiskussion

Die Kontroverse um den Hirntod

BR, September 1995, 19:30 Uhr
IPPNW-Preis „Medizin und Gewissen“ 2001

Experimente an wehrlosen Patienten

Versuche an psychisch Kranken und Behinderten

ARD, März 1998. Veränderte Fassung November 1998 BR, 45 Min
IPPNW-Preis „Medizin und Gewissen“ 2001

Kritik lesen…