video-deault-ard-640x360Hirntod
Globus-Forschung
Autorin: Silvia Matthies

ARD „Globus-Forschung“ von 1993, 21:30 Uhr, 20 Min.

 

 


KRITIKEN
Passauer Neue Presse

Passauer Neue Presse 8. April 1993

TV-Kritik

Beunruhigende Sendung

Globus/ARD/ Hans Lechleitner/ Silvia Matthies

 

Das anspruchsvolle Wissenschaftsmagazin, lange auf einen unattraktiven Nachmittagstermin zurückgedrängt, kann nun seine Erkenntnisse aus Forschung und Technik abends einem breiteren TV-Publikum unterbreiten. Hans, Lechleitner, der Moderator, nutzte die Gelegenheit, die Aufmerksamkeit auf ein umstrittenes Thema zu lenken, das bei Transplantationen akut wird: Wann ist der Organspender endgültig tot? Der hirntod allein, so wurde klar, reicht heute nicht mehr zur Definition aus; eine Intensiv-Schwester erinnerte sich an einen Mann, der für hirntot erklärt worden war, aber diese Fehldiagnose überlebt hat. Der ethische Konflikt ist auch durch den neuen Begriff des Teilhirntodes vorprogrammiert. Obwohl dieser Streit nicht geklärt wurde, war die Sendung aufschlussreich und beunruhigend zugleich.

pe

 

Eine Kopie der Kritik, wie sie in der Zeitung erschienen ist liegt vor und kann gerne per E-Mail bei Silvia Matthies angefordert werden.